In Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigte die Zahl der Mutationsbefunde weiter an. Wie das Landratsamts am Dienstag mitteilt, sind es jetzt insgesamt 81 Fälle. Alle Befunde weisen den Angaben nach die Mutation an der Stelle N501Y nach, welche die Übertragbarkeit des Virus deutlich erhöht. Sie war zu...