Im Vorfeld von Schwörmontag würde seit 10. Juli das Ulmer Volksfest laufen – das jedoch im Zuge der Corona-Verordnung abgesagt werden musste. Organisator Oliver Fischer, der mit der Firma Volksfeste, Märkte, Veranstaltungen (VMV) das Fest im Auftrag der Stadt Ulm ausrichtet, bedauert die Absage vor allem wegen der Schausteller: „Der Branche geht es nicht besonders gut.“ Sie leide im Prinzip bundesweit unter einem Berufsverbot.

Volksfest ...