Mehr als 1,5 Millionen Euro lässt es sich die Stadt Ulm allein im laufenden Jahr kosten, Eltern in der Corona-Pandemie zu unterstützen und Gastronomen zu entlasten. Diese Summe kommt zusammen durch den Teil-Erlass von Elternbeiträgen in Kindertagesstätten sowie den Verzicht auf Sondernutzungsgebühren für Gastronomen und Händler.
Der Hauptausschuss des Gemeinderats war einstimmig für den Vorschlag der Stadtverwaltung, mit diesen Beiträgen...