Die Airlines, Ryanair, Wizz Air und Pobeda setzen ihre Flüge von Memmingen aus vorübergehend aus. „Aktuell bieten wir einen eingeschränkten Flugbetrieb, um vor allem Passagieren die Reise in ihre Heimatländer zu ermöglichen“, berichtet Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schmid in einer Pressemitteilung Die Situation verändere sich aber ständig. Aus diesen Gründen sei es zurzeit auch nicht möglich, Aussagen über den kommenden Sommerflugplan zu treffen, der am 29. März in Kraft treten wird.

Kapazitäten reduzieren

Über 50 Flugziele waren bisher geplant. „Was davon wann und wie realisiert werden kann“, so Schmid, „hängt von der aktuellen Entwicklung rund um das Thema Corona ab.“ Auf jeden Fall würden in den kommenden zwei Monaten die Airlines ihre Kapazitäten und die Reiseveranstalter ihre Programme reduzieren.

Passagieren, die Flüge oder Reisen in den kommenden Tagen und Wochen gebucht haben, wird empfohlen, sich bei der Fluggesellschaft oder dem Reiseveranstalter über den aktuellen Status zu erkundigen. Informationen über Einreisekontrollen und Einreisestopps erhält man beim Außenministerium oder der Botschaft des betroffenen Landes.