Entsorgung Container für Altpapier abgebaut

Eggingen/Ermingen / cst 05.07.2018

In den beiden Ulmer Ortsteilen wurden die einzigen Altpapiercontainer von den Entsorgungsbetrieben „eingezogen“. Grund: Die Containerplätze waren immer wieder vermüllt worden, obwohl die Bürger über Zettel und im Mitteilungsblatt aufgefordert worden waren, dies zu unterlassen. In Eggingen standen die Container an der Mehrzweckhalle am Ortsrand. „Wenn die Container voll waren, haben die Leute ihr Altpapier daneben gelegt, der Wind hat es dann verteilt“, sagt der stellvertretende Ortsvorsteher Volker Hafner. Außerdem wurde dort Hausmüll abgestellt. Die Vermüllung sei oft im Ortschaftsrat debattiert worden. Jetzt sei Schluss.

Sportverein sammelt weiter

Die einzige und „absolut beste“ Alternative sei, dass der Egginger Sportverein Altpapiersammlungen anbietet. Das Altpapier wird verkauft und der Erlös komme der Jugendabteilung zugute, sagt Hafner. Bisher hätten sich keine Bürger über die fehlenden Container beschwert, heißt es im Rathaus.

In Ermingen wurden die blauen Papiercontainer an der Wendeplatte beim Friedhof abgebaut. „Nach mehreren Aufrufen und Mahnungen war das die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen“, schreibt Ortsvorsteher Herbert Tress.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel