Bauen BUND ist gegen Supermarkt in Oberkirchberg

Oberkirchberg / cst 29.12.2017
Regionale Umweltschützer sorgen sich um nahes Landschaftsschutzgebiet.

„Die große Lösung ist zwar vom Tisch, aber die kleinere ist fast genauso schädlich für den nahen Hangschluchtwald.“ Im Namen des BUND-Regionalverbands Donau-Iller hat Vorsitzender Ulrich Müller erneut klar gemacht, dass man es nicht hinnehme, dass in Oberkirchberg am Ortsrand in ein Landschaftsschutzgebiet ein Supermarkt gebaut wird. Ein Vollsortimenter mit 1400 Quadratmetern ist wie berichtet vom Tisch. Nun wird eine Lösung mit rund 800 Quadratmetern verfolgt. Zudem kritisierte Müller, dass der planende Regionalverband Donau-Iller die Ansiedlung von großflächigen Supermärkten erleichtern möchte. Dann könnten Supermärkte mit bis zu 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche – bisher waren es 800 Quadratmeter – gebaut werden. „Dadurch werden Dorfläden, selbstständige Bäcker und Metzger noch schneller aus dem Ort verdrängt.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel