Ulm Brustkrebs und Frühchen als Kongressthema

Ulm / SWP 07.06.2013
Gibt es neue Behandlungsmöglichkeiten bei Brustkrebs? Was ist die richtige Therapie bei "schlechten" Genen? Wann ist ein Kaiserschnitt sinnvoll?

Gibt es neue Behandlungsmöglichkeiten bei Brustkrebs? Was ist die richtige Therapie bei "schlechten" Genen? Wann ist ein Kaiserschnitt sinnvoll? Um diese und andere Fragen geht es auf einer der größten Fortbildungsveranstaltungen für Frauenärzte im süddeutschen Raum, die heute und morgen (7./8. Juni) in Ulm stattfindet. Veranstalter ist das Uni-Klinikum. Das Programm der in der Frauenklinik und in der Messehalle stattfindenden Tagung richtet sich an Haus- und Frauenärzte und soll einen Überblick über Neuigkeiten aus der Frauenheilkunde geben.

Einer der prominentesten Gastreferenten ist Prof. Karl Podratz. Der an der Mayo-Clinic in Rochester (USA) wirkende Mediziner habe in den vergangenen 20 Jahren die Therapie des Eierstockkrebses international geprägt, sagt Gastgeber Prof. Wolfgang Janni, Ärztlicher Direktor der Uni-Frauenklinik Ulm. Auch die aktuellen Erkenntnisse des amerikanischen Krebskongresses in Chicago werden diskutieren.

Außer Fachvorträgen gibt es ein Kursprogramm: von der Kreißsaalsimulation bis hin zu operativen Workshops können Teilnehmer von Experten lernen. Die Veranstaltung sei zudem als Würdigung des Wirkens von Prof. Rolf Kreienberg gedacht. Der im vergangenen Jahr in den Ruhestand verabschiedete ehemalige Chef der Frauenklinik ist selbst Gast und wird auf seine 20-jährige Amtszeit zurückblicken.