Es wird nicht besser mit den Brücken in Ulm: Noch immer sind Gänstorbrücke sowie Beringerbrücke Thema und müssen abgerissen werden, da kommt es zu einer weiteren Vollsperrung einer Brücke in Ulm. Der Steg für Fußgänger und Radfahrer an der Inneren Wallstraße zwischen dem Schulhof des Schubart-Gymnasium und der Gartenstraße über die Große Blau ist nicht mehr sicher und ab sofort komplett gesperrt.

Regelmäßige Prüfung aller Brücken in Ulm

Die Stadt Ulm unterzieht ihre Brücken routinemäßig alle sechs Jahre einer Hauptprüfung. Dabei werden die Bauwerke fachkundig "auf Herz und Nieren" überprüft. Nachdem der Zustandes des Stegs in der Inneren Wallstraße nach der letzten Hauptprüfung 2017 von einem Statiker als schlecht bewertet wurde, musste er anschließend bereits halbseitig gesperrt werden.

Risse am Steg größer geworden - Sofortige Sperrung

Seither wurde die kleine Brücke monatlich von Mitarbeitern der Stadt Ulm kontrolliert. Jetzt ist bei einer Kontrolle eine Vergrößerung bei einigen Rissen aufgefallen. Dadurch gilt die Standsicherheit des Stegs nicht mehr ausreichend – darum ist eine sofortige Vollsperrung notwendig.

Umleitung für Fußgänger und Radfahrer

Weite Umwege müssen die Fußgänger und Radfahrer jedoch nicht auf sich nehmen. Die beiden Umleitungen und nächsten Brücken über die Blau sind in Sichtweite. So kommt ihr trotzdem ans Ziel:

  • östlich des Stegs: Über die Gartenstraße und Goethestraße
  • westlich des Stegs: Über den Fuß- und Radweg vorbei am Spielplatz und entlang der Mauer zwischen Hindenburgring (B28) und Schulgelände