Endlich heißt es wieder volle Fahrt voraus – auch wenn das Restaurant Bootshaus seinen Stammplatz an der Ulmer Gänslände natürlich nicht verlassen wird. Schon ab Ostern kann man wieder an Bord des Gastroschiffes gehen. Thomas und Diana Eder von der Firma „Settele Event & Catering“ aus Neu-Ulm übernehmen vorerst bis Ende 2020 das Ruder. „Wir haben schon früher bei Veranstaltungen im Bootshaus das Catering gemacht“, erzählt Diana Eder. „Irgendwann haben wir uns entschieden, das Bootshaus zu übernehmen.“

Verpächter Ebbo Riedmüller freut sich über „Leben im Bootshaus“

Nach der Insolvenz des früheren Pächters Anfang 2019 wurde auch noch ein Wasserschaden am Bootshaus festgestellt, Besitzer Ebbo Riedmüller (Barfüßer) legte das Schiff deshalb erst mal auf Eis. „Ich finde es schön, dass es die Eders jetzt übernehmen, bis die Geschichte mit dem Gutachten des Wasserschadens geklärt ist. Das ist leider sehr langwierig. Die Eders sind informiert, was die Auflagen angeht und so lange ist wenigstens Leben im Bootshaus“, sagt Riedmüller.

Das Ehepaar Eder hat viel Erfahrung im Event- und Gastrogeschäft, managt regelmäßig Veranstaltungen mit mehreren tausend Gästen. „Bei der Eventgastronomie geht es nicht nur ums Kochen und Servieren – es gehört viel mehr dazu, wie der Aufbau und die gesamte Planung. Das Bootshaus fügt sich da sehr gut ein“, erklärt Diana Eder.

Ab dem 10. April hat das Gastro-Schiff wieder geöffnet

Am Karfreitag, 10. April, geht es los mit Fischspezialitäten vom Büfett, am Ostersonntag folgt ein Brunch und auch an Muttertag und Weihnachten steht Brunch auf dem Plan. „Was das Berblinger-Jubiläum angeht, da sind wir in Gesprächen mit der Stadt. Das Bootshaus wird auf jeden Fall geöffnet sein“, verrät Eder. Sonst wird das Bootshaus sonntags als „Pop-up-Restaurant“ geöffnet: „Zwischen 9 und 17 Uhr bieten wir ein modernes, frisches Bowl-Food-Konzept, das Ganze mit schwäbischen Wurzeln. So wird es zum Beispiel eine Linsen-mit-Spätzle-Bowl geben. Ich bin selbst Ulmerin und mag das schwäbische Essen sehr, das soll sich auch im Bootshaus wiederfinden.“ Von Montag bis Samstag kann das Gastro-Schiff für Events gemietet werden – für Firmenveranstaltungen, Geburtstage oder Jubiläen. Platz haben 35 bis 200 Personen. Am Schwörwochenende steht ein Barbecue auf dem Plan und im Dezember soll es eine Silvestergala mit der Maybacher Galaband geben.

Bootshaus Ulm: Neue Bestuhlung im Außenbereich

In vier Wochen geht es also los. Die Planungen laufen auf Hochtouren: „Die vorhandene Einrichtung übernehmen wir, im Außenbereich wird es eine neue Bestuhlung geben. Ein Team aus acht Mitarbeitern in Küche und Service wird je nach Eventgröße von freien Mitarbeitern unterstützt. Hier können wir viele Eventwünsche möglich machen“, so Eder. „Gerade denken wir noch über ein After-­Work-Lounge-Konzept mit leckerem Essen und Cocktails nach – das ist aber noch nicht spruchreif.“