Party Boots-Party verlegt: Veranstalter wollen bei Tanzverbot kein Risiko

FRANK KÖNIG 08.04.2014
Die Eröffnungsparty für das neue Bootshaus von Ebbo Riedmüller wird mit Rücksicht auf die Feiertagsgesetze um einen Tag auf Ostersonntag, 20. April, verschoben.

Die Eröffnungsparty für das neue Bootshaus von Ebbo Riedmüller wird mit Rücksicht auf die Feiertagsgesetze um einen Tag auf Ostersonntag, 20. April, verschoben. Das bestätigte gestern Carlheinz Gern von Donau 3 FM, der die Party mit seiner Eventagentur Gern Geschehen und seinem Partner Stephan Huber veranstaltet. Damit wollen die Veranstalter, die im selben Stil auch das monatliche Disco Inferno im Neu-Ulmer Wiley-Club mit jeweils etwa 1000 Ü 30-Partygästen ausrichten, Konflikten mit dem Tanzverbot aus dem Weg gehen.

Es gilt an dem ursprünglich geplanten Termin Ostersamstag nämlich bis Mitternacht. Somit hätte auf dem Bootshaus erst ab 0.01 Uhr getanzt werden dürfen, was aber für die Veranstalter schwierig zu kontrollieren wäre. Die Eröffnungsparty läuft nach dem Muster des Disco Inferno: mit einem Essen zum Auftakt - auf dem Bootshaus ist es passenderweise ein "Captains Dinner". Nach einer Umbaupause legt auf dem Schiff dann DJ Beeman auf - ab 22 Uhr, Ende um 3 Uhr. In den innerstädtischen Discos ist das Tanzverbot kein wirkliches Problem, weil das jüngere Publikum ohnehin erst spät ausgeht und ein Tanzbeginn nach 0 Uhr viel eher den Gepflogenheiten entspricht.

Die Lage ist in Baden-Württemberg und Bayern zwischenzeitlich identisch, auch auf Neu-Ulmer Seite endet das über "stille Tage" wie Karfreitag geltende Tanzverbot am Ostersamstag um Mitternacht.

Die ursprünglichen Tickets für 19. April behalten ihre Gültigkeit für Ostersonntag. Gern Geschehen gibt von Mittwoch an außerdem zusätzlich neue Tickets für die neue Party am Ostersonntag aus.

Die ersten Gäste konnten sich bereits seit der Eröffnung am Montag, den 7. April selbst ein Bild machen - Trotz gehobener Preise kam das neue Bootshaus gut an. Auch alles was in Ulm und Neu-Ulm Rang und Namen hat durfte sich bereits bei einer Eröffnung für geladene Gäste ein Bild des schwimmenden Restaurants machen.