Bogy und Bors

SWP 16.02.2013

Das Bogy ist eine ein- bis zweiwöchige Berufsorientierung an Gymnasien, bei dem die Schüler der 10. oder 11. Klasse einen Einblick in einen Beruf ihrer Wahl bekommen. Bors ist eine einwöchige Berufsorientierung an Realschulen.

Die Schüler müssen sich selbstständig bei einem Betrieb um einen Praktikumsplatz bewerben und hinterher einen Bericht anfertigen, der von den zuständigen Lehrkräften benotet wird. Die Praktika sind seit 2004 für alle Schüler des Gymnasiums oder der Realschule verpflichtend.

Daneben gibt es auch ein Sozialpraktikum in Klasse 8 oder 9. Auch hier sammeln die Schüler soziale Erfahrungen über bestimmte Berufe.