Bildergalerie Bildungsstreik in Ulm

Mit dem Ausruf "Reiche Eltern für alle" wollen die Demonstranten auf die Studiengebühren anspielen und darauf aufmerksam machen, dass sich die Bildung zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft entwickelt.
© Foto: Liana Bressan
Der Bildungsstreik führte vom Ulmer Hauptbahnhof durch die Fußgängerzone zum Münsterplatz, danach ging es an einigen Schulen vorbei, wo lauthals Schüler aufgefordert wurden, sich anzuschließen.
© Foto: Liana Bressan
Anhänger des Arbeitskreises Bildungsprotest der Universität Ulm gingen auf die Straße.
© Foto: Liana Bressan
Schüler und Studenten gehen auf die Straße und fordern "Bildung für alle".
© Foto: Liana Bressan
Die Polizei begleitet den Demo-Zug durch Ulm.
© Foto: Liana Bressan
Schüler und Studenten streiken gegen die Studiengebühren.
© Foto: Liana Bressan
Die Demonstranten fordern: Ein weniger verschultes Studium, mehr Studienplätze und keine Studiengebühren.
© Foto: Liana Bressan
Vor den Schulen machte die Demo halt. Die Demonstranten forderten weitere Schüler auf, sich ihrer Gruppe anzuschließen.
© Foto: Liana Bressan
Mit Plakate mit den Schriftzügen "Mehr Geld für alle" ziehen die Demonstranten durch Ulm.
© Foto: Liana Bressan
Flyer wurden bei dem Streik auch verteilt, um die Schüler über die Bildungssituation zu informieren.
© Foto: Liana Bressan
Mit Lautsprechern erhoben die Schüler und Studenten ihre Stimmen.
© Foto: Liana Bressan
Nach eigenen Angaben möchten die Demonstranten mit ihrem Protestmarsch nicht nur auf die Missstände an den Universitäten aufmerksam machen. Vielmehr ginge es ihnen darum, grundlegende Änderungen im Bildungssystem von der Kinderkrippe über Schulen und Hochschulen bis hin zur Erwachsenenbildung zu fordern.
© Foto: Liana Bressan
Im Sitzstreik warteten die Demonstranten auf mehr Anhänger.
© Foto: Liana Bressan
Als weitere Aktionen plant der Arbeitskreis am 27. April eine Vollversammlung aller Studierenden an der Universität Ulm.
© Foto: Liana Bressan
Die Demonstranten machten auf bestehende Probleme im Bildungssystem aufmerksam.
© Foto: Liana Bressan
Die Studenten kritisieren, dass ihnen durch den Zeitdruck in Bachelor-Studiengängen kaum Zeit bliebe, Vorlesungen ohne Leistungspunktanrechnung zu besuchen.
© Foto: Liana Bressan
Die Demonstration ist Auftakt einer Aktionswoche, die am 27. April mit einer Vollversammlung aller Studierenden fortgesetzt werden soll.
© Foto: Liana Bressan
Etwa 30 Demonstranten zogen heute durch die Ulmer Stadt.
© Foto: Liana Bressan
Ein Studentin verteilt Flugblätter an Passanten.
© Foto: Liana Bressan
Neugierige Schüler schauen zwar aus den Fenstern, aber schließen sich nicht der Demo an.
© Foto: Liana Bressan
Ulm / 26. April 2010, 00:00 Uhr