Antrag Betreuer sollen profitieren

Ulm / cst 19.11.2018

Das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) beschäftigt sich mit den Themen des Lernens und der Beeinflussung der kindlichen Entwicklung – als Folge der Digitalisierung und diverser Medien. Da auch die Stadt Ulm mit diesem Institut kooperiert, fordert die SPD-Rathausfraktion nach einem dortigen Besuch: Die Ergebnisse der Untersuchungen des ZNL sollten genutzt und die Projekte im Rahmen der Lenkungsgruppe Kinderbetreuung in Ulm (KibU) vorgestellt werden. Auch Fachkräfte profitierten: „Das gilt besonders für den Umgang mit den Auswirkungen der Bildschirmmedien sowohl für die Kinder als auch für die Fachkräfte selbst.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel