Kreis Neu-Ulm Besuch in der grünen Oase

Beim „Tag der offenen Gartentür“ haben viele Besucher die Gelegenheit genutzt, um sich Tipps und Anregungen zu holen.
Beim „Tag der offenen Gartentür“ haben viele Besucher die Gelegenheit genutzt, um sich Tipps und Anregungen zu holen. © Foto: Dave Stonies
Kreis Neu-Ulm / DAVE STONIES 01.07.2016

Gartenfans sind kürzlich im Landkreis Neu-Ulm beim „Tag der offenen Gartentür“ voll auf ihre Kosten gekommen. In verschiedenen grünen Oasen hatten die zahlreichen Besucher Gelegenheit, sich Tipps und Anregungen für den eigenen Garten zu holen oder einfach die vielfältige Pflanzenwelt zu genießen. Zwei der Gärten befinden sich in Illereichen.

Auch Charlie Kindermann aus Weißenhorn nutzte an diesem Tag die Gelegenheit, um sich vor Ort umzuschauen. „Phantastisch, was die Besitzer mit ihren Gärten erschaffen haben,“ sagte die Weißenhornerin. Auch andere Besucher waren voll des Lobes über die Anlage von Roland und Christina Völk in dem Altenstadter Ortsteil. Innerhalb von gut 20 Jahre lang haben die fleißigen und kenntnisreichen Besitzer ihre rund 2000 Quadratmeter in einen romantischen, gut strukturierten Garten umgestaltet, wovon sich die Besucher überzeugen konnten.

Gehölze und Stauden, Rosenbüsche, ein Kräuter- und Gemüsegarten, Obstbestände und eine Gartenlaube verleihen dem Garten den ganz besonderen Charme.  Neben dem heimischen Paradies der Familie Völk konnten am „Tag der offenen Tür“ auch die Gärten von Ulrike Zinth-Rettich, von Georg und Anna Rapp in Kellmünz, der Kreismustergarten in Weißenhorn sowie die Staudengärtnerei von Dieter Gaissmayer in Illertissen besichtig werden.