Was lässt das Herz von Briefmarkensammlern angesichts des Berblinger-Jubiläums noch höher schlagen als eine Sonderbriefmarke? Klar: Flugpost! Zu den Feierlichkeiten rund um den 250. Geburtstags des Flugpioniers bietet der Verein für Briefmarkenkunde Ulm/Neu-Ulm den Philatelisten im Juni sogar beides.

Eine für dieses Frühjahr geplante  Ausstellung zu Ehren des Schneiders von Ulm im Haus der Stadtgeschichte musste der Verein wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschieben. Umso größer war die Freude, als nun die Zusage der Deutschen Post kam, am Geburtstag Berblingers einen Sonderstand mit Sonderstempel zu genehmigen.
Die Aktion findet am Mittwoch, 24. Juni, von 10 Uhr bis 16 Uhr im Schwörhaus statt. Neben dem Sonderstempel bietet die Post verschiedene Postwertzeichen für Sammler an. Eine Sonderkarte des Vereines zum 250. Geburtstag Berblingers und eine Briefmarke individuell zum Thema können Sammler dann ebenso am Stand des Briefmarkenvereines erwerben.
Ein Höhepunkt ist ein Sonderflug zu Ehren Berblingers vom Flugplatz Erbach aus, kündigt der Vereinsvorsitzende Günter Thumerer an. An Bord werden besondere Flugpost-Belege befördert. Diese Flugpost wird nach der Landung nach Ulm zum Weinhof gebracht, wo der Sonderstempel ebenfalls aufgebracht wird. In Ulm werden zahlreiche Flugpost-Sammler erwartet, die sich ihre Stempel holen wollen. Thumerer hat in den letzten Wochen hunderte Sondermarken an Sammler versendet, die ihre Marken auf Postkarten oder Briefe kleben, um dann den begehrten Sonderstempel darauf abschlagen zu lassen. Daher sei dann mit Wartezeiten zu rechnen.