Ulm Behinderungen: Rissiger Kanal wird repariert

Ulm / BUC 05.06.2013
Zwei bis drei Wochen werden sich die Autofahrer noch gedulden müssen, bis die Baustelle in der Böfinger Straße auf Höhe der Donauhalle aufgehoben wird, sagt Klaus Manneck von den Entsorgungsbetrieben der Stadt Ulm (EBU).

Zwei bis drei Wochen werden sich die Autofahrer noch gedulden müssen, bis die Baustelle in der Böfinger Straße auf Höhe der Donauhalle aufgehoben wird, sagt Klaus Manneck von den Entsorgungsbetrieben der Stadt Ulm (EBU). Unter der Fahrbahn wird dort gerade ein Schmutzwasserkanal repariert, der rissig war.

Durch den zwei mal zwei Meter großen Kanal wird Abwasser aus der Oststadt zum Donau-Düker geleitet, in dem das Wasser dann unter dem Fluss hindurch zur Kläranlage Steinhäule geleitet wird. Die Risse im Kanal werden mit einer eingespritzten Mörtelmasse verpresst, berichtet Manneck weiter zum Verfahren.

Zum anderen wird der Kanal unterhalb seiner Bodenplatte stabilisiert. Diese Arbeiten seien bereits abgeschlossen. Als nächstes werde ein Rohr in den Kanal einzogen, um künftig Schmutz- und Regenwasser zu trennen. Solange wird der Verkehrsfluss durch noch eine Ampel geregelt.