Seit einem Jahr, genauer seit September 2015, hat in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule jeden Dienstag ein Tanz-Projekt stattgefunden. Dies ist in Zusammenarbeit mit Roberto Scafati, Choreograph vom Ulmer Theater und Friedrich Glorian, Ulmer Musiker und Percussionist,  entstanden.

Dabei haben wir uns immer für eineinhalb Stunden in der Turnhalle zum Tanzen getroffen. Mit vielen Tanzschritten, die die Klasse 9b auswendig lernen musste, entstand nun eine Choreographie zu dem Song „Scream and Shout“ von Will.i.am feat mit Britney Spears.

Der eine oder andere Schüler musste schon sehr dazu motiviert werden mitzumachen. „Aber inzwischen gefällt es mir auch ein bisschen besser“, wie ein Schüler zugibt. Natürlich tanzen auch ein Mitschüler und eine Mitschülerin im Rollstuhl mit. „Das Tanzen stärkt unsere Klassengemeinschaft. Wir müssen ganz viel schauen, was die anderen machen, damit alles zusammenpasst.“

Roberto Scafati hat am Theater Ulm eine Ballettgruppe. Er hat uns einmal dorthin eingeladen und wir durften beim Training zuschauen. Da war ein Tänzer, der hatte ein Loch in der Hose. Dieses Loch wurde, während er tanzte, immer größer und größer. Sie haben dort alle richtig gut getanzt.

Außerdem trommeln wir dienstags noch zusammen mit dem Musiker Friedrich Glorian. Auch da dürfen wir uns zum Teil selber den Rhythmus ausdenken. Irgendwann soll dann alles bei einer Aufführung vor Publikum gezeigt werden. Das können wir uns im Moment noch gar nicht so richtig vorstellen. Es ist anstrengend, sich so viele verschiedene Dinge zu merken. Wir müssen viel üben. Aber je mehr wir können, umso besser gefällt es uns!