Neu-Ulm Bauchredner, Seelenstreichler, Weltumarmer: Sascha Grammel in der Ratiopharm-Arena

Bauchredner Sascha Grammel mit seiner Puppe Frederic Freiherr vom Furchensumpf in der Ratiopharm-Arena.
Bauchredner Sascha Grammel mit seiner Puppe Frederic Freiherr vom Furchensumpf in der Ratiopharm-Arena. © Foto: Martina Dach
CHRISTINA KIRSCH 12.04.2014
Seit 2013 tourt der Puppenspieler Sascha Grammel durch ausverkaufte Säle. In der Ratiopharm-Arena verzückte der Bauchredner sein Publikum mit allerliebstem und niedlichem Puppentheater.

Eine Bühne wie mit Lenor gespült. Davor wirbelt ein Bauchredner, der die Hitliste als "Schwiegermutters Darling" anführen könnte. Und in seinen Armen liegen Puppen, die so herzzerreißend menschlich sind, dass ihnen das Publikum zu Füßen liegt. Sascha Grammel heißt dieser blonde Sunnyboy aus Spandau, den offensichtlich jeder liebt und knuddeln möchte. Wenn schon nicht den Darsteller, dann wenigstens die Puppen.

In der Ratiopharm-Arena freuten sich ganze Familien und Cliquen wie die kleinen Kinder über eine Show, in der Sascha Grammel unter dem Titel "Keine Ahnung" seinen plüschigen Streichelzoo auftreten ließ. Lebendig werden diese Handpuppen durch ihren Meister Sascha, der ihnen als Bauchredner eine unverwechselbare Stimme verleiht. Kumpel Sascha schreibt ihnen auch die Texte.

Das passt den Viechern manchmal gar nicht und so wehren sie sich gegen allzu viel Vereinnahmung. "Ich fühle mich so fremdgesteuert", klagt beispielsweise Frederic Freiherr vom Furchensumpf, der auch schon mal droht, zur Sesamstraße zu wechseln, sollte das bei Sascha Grammel nicht nach seinem Kopf laufen. Jede Puppe hat ihren Charakter und ihre Macke.

Frederic ist in der Show der Marottenkönig. Äußerlich ähnelte dieser gerupfte Vogel einem Raben, innerlich war er der verständnisvolle Partner, der sich mit seinem Kumpel Sascha auch über so intime Dinge wie einen Lidstrich unterhielt. Auch Josie, die Schildkröte, unterhält sich mit Sascha gerne "über so Frauensachen". Josie ist die Puppe mit dem größten Niedlichkeitsfaktor und dem verträumtesten Augenaufschlag. Josie tritt im Brautkleid auf, hat aber "keine Anhung" vom Heiraten. Als verständnisvoller Paartherapeut hilft ihr Sascha etwas auf die Sprünge. Das ist bei einer schüchternen, 113 Jahre alten Schildkröte, die beim Speed-Dating immer erst ankommt, wenn das Glöckchen schon klingelt, echte Seelenarbeit. Als Dank bekommt Sascha von Josie einen hinreißenden Bühnenkuss. Und unten, vor der Bühne seufzt das Publikum erleichtert auf.

Sascha Grammels Erfolgsrezept ist ein hemmungsloses Schwelgen im Niedlichen und Verständnisvollen. Selbstironie und eine Sprache, in der selbst die Konsonanten gurren, gehören zum Seelentrost dazu. Jeder darf hier Kind sein. Man fühlt sich zurückversetzt in zufriedene Kindertage, in denen die Plüschtiere neben dem Kopfkissen noch zu einem sprachen. Kleine Sorgen und Wehwehchen lösen sich einfach auf. Hat eine Puppe Knieschmerzen, ist das genau so reparabel wie Neid, Wut und Vernachlässigung.