Umwelt Basketballer und Firmen packen es an

Ulm / cst 08.06.2018

Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht: Das Ulmer Unternehmen Pervormance international hat sein Versprechen vom 9. März in Monaco bei Fürst Albert II wahrgemacht und in Ulm mit einigen Partnern die Spende von 5500 Bäumen realisiert, teilt der Organisator, der Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, mit.

Heute, Freitag, wird bei der Eröffnung des Klimaschutztages durch Oberbürgermeister Gunther Czisch um 12 Uhr auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz die Klima-Initiative „Ulm pflanzt Bäume“ vorgestellt. Mit dabei ist Basketballer Per Günther, Kapitän von Ratiopharm Ulm und junger Vater, der gemeinsam mit weiteren Partnern wie dem Ulmer Unternehmen Trivis und der Volksbank Ulm-Biberach die „Trillion Tree Declaration“ unterschreiben wird.

Elfjährige Klimabotschafterin

Ziel der Kampagne ist es, weltweit 1000 Billiarden (Trillion) Bäume zu pflanzen, um die Zwei-Grad-Grenze der Klimaerwärmung doch noch einzuhalten. Die elfjährige Klimabotschafterin Ronja Stein von Plant-for-the-Planet wird ebenfalls vor Ort sein, die Kampagne erklären und mit den Initiatoren den ersten Baum dafür in Ulm pflanzen.

Nicht nur reden, sondern handeln  und Bäume pflanzen, lautet die Devise der Kinder von Plant-for-the-Planet („Pflanzen für den Planeten“),  eine weltweite Kinder- und Jugendinitiative, deren Ziel es ist, bei Kindern und Erwachsenen ein Bewusstsein für den Klimawandel zu schaffen und Letzterem durch Baumpflanzungen zu begegnen. Angefangen hat alles 2009 mit einem Schulreferat des damals neunjährigen Felix Finkbeiner aus München. Seither wurden mit  67 000 Kindern bereits 15 Milliarden Bäume auf der ganzen Welt gepflanzt.

Info Beim Klimaschutztag auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz ab 12 Uhr stellen sich 16 Organisationen vor.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel