Im Zuge der corona-bedingten Genehmigung von Heizpilzen für die Gastronomie durch das Rathaus, bringt die SPD als Alternative nun moderne Infrarot-Geräte in die Debatte. Sie seien „weitaus energiesparender, abgasfrei und erwärmen die Menschen, nicht die ganze Außenluft“, heißt es in einem Schreiben von Anja Hirschel an OB Czisch. Auch bräuchten Infrarot-Heizer bestenfalls ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren.