Neu-Ulm Bahn bestellt Busse

BUC 08.08.2012

Der Bahn-Fuhrparkservice beschert Evobus einen Großauftrag. Die Bahntochter hat bei Daimler-Busse vom kommenden Jahr an mehr als 150 Omnibusse bestellt. Teils werden das Mercedes-Benz-Busse sein, die in Mannheim gefertigt werden, teils Setra-Busse aus den Neu-Ulmer Fabrikationsanlagen, teilt Daimler in Stuttgart mit. Geordert sei ein Typenmix aus der gesamten Produktpalette an Stadt- und Überlandlinien-Omnibussen der Marken Mercedes-Benz und Setra, heißt es weiter. Bei den Fahrzeugen handele es sich größtenteils um Niederflurbusse der ersten und zweiten Generation mit zwei oder drei Türen und einer Länge von 12 und 18 Metern. Dank der Niederflurbauweise könnten auch ältere und körperlich eingeschränkte Menschen sehr gut ein- und aussteigen beziehungsweise die Rollstuhlrampe nutzen. In jedem Bus sind vier Sitzplätze für diese Personengruppe vorgesehen.

Insgesamt habe der Bahn-Fuhrparkservice mehr als 300 Stadt- und Überlandbusse bestellt, berichtet die Bahn. Außerdem sei für 2014 eine Option auf weitere Fahrzeuge vereinbart worden. Außer Daimler-Busse komme Iveco zum Zug, dessen Irisbusse in Frankreich und Spanien hergestellt werden. Bei den Motoren werde die gesetzlich geforderte Norm übertroffen.