Ulm Babyschuhe wie am Fließband

Ulm / VS 07.06.2013
Die Babytasche ist ein Willkommensgeschenk an alle Eltern. Rund 1000 Kinder kommen in Ulm jedes Jahr zur Welt. In der Tasche ist Info-Material aller Art: über Kitas, Beratungsstellen, Kinderärzte. Mit dabei ist auch immer ein Paar selbst gestrickter Babyschuhe oder -söckchen.

Die Babytasche ist ein Willkommensgeschenk an alle Eltern. Rund 1000 Kinder kommen in Ulm jedes Jahr zur Welt. In der Tasche ist Info-Material aller Art: über Kitas, Beratungsstellen, Kinderärzte. Mit dabei ist auch immer ein Paar selbst gestrickter Babyschuhe oder -söckchen. "Das kommt bei den Müttern immer toll an", sagt Gertrud Burghart vom Babytaschen-Team. Eine Gruppe von einem guten Dutzend älterer Frauen produziert die kleinen Schuhe und Socken. Zum Dank wurden sie jetzt ins Café Canapé eingeladen. Die Damen zwischen 65 und 81 Jahren tauschten Tipps aus, so eignet sich fürs Drehen der Bändchen ein Handrührgerät bestens. Alle stricken seit vielen Jahren und in verschiedenen Kreisen. Rekordhalterinnen sind Helene Barth, die im vergangenen Jahr 345 Paar Schühchen gestrickt hat, und Elfriede Knappich mit 209. "Das geht beim Fernsehen, da braucht man nicht mehr hinzuschauen", versichern beide. Produktionszeit für ein Paar ist ein Abend. Woll-Spenden sind der AG-West willkommen, die das Projekt gemeinsam mit dem Guten Hirten koordiniert.