Südbahn Elektrifizierung B 311 in Ulm: Engpass auf der Benzbrücke im Donautal

Auf der B 311 könnte es in den nächsten Monaten eng werden.
Auf der B 311 könnte es in den nächsten Monaten eng werden. © Foto: SWP
Ulm / SWP 01.10.2018
Im Rahmen der Elektrifizierungsarbeiten für die Südbahn muss auch ein Teil der B 311 in Ulm gesperrt werden. Auf Autofahrer kommt ein Engpass zu.

Seit 10. September und noch voraussichtlich bis zum 21. Dezember diesen Jahres wird die Elektrifizierung der „Südbahn“ vorangetrieben. Eine der wichtigsten Baumaßnahmen im Abschnitt 1 zwischen Ulm und Laupheim-West ist dabei der komplette Neubau der Benzbrücke in Ulm-Donautal. Hier erfordern die Baumaßnahmen von 1. Oktober 2018 bis zum 29. März 2019 die Einengung der B 311 durch Sperrung einer Fahrspur. Das hat die Deutsche Bahn nun nochmal in einer Mitteilung bekanntgegeben. Eine örtliche Umleitung sei eingerichtet.

Arbeiten laut Bahn im Zeitplan

Die Arbeiten der Deutschen Bahn für die Elektrifizierung der Südbahn liegen im Zeitplan. Damit realisiert die Deutsche Bahn AG wie geplant in den nächsten Jahren schrittweise die lang erwartete Verbesserung der Anbindung des Bodenseeraumes und Oberschwabens an das nationale und internationale Schienenstreckennetz. Der Ausbau wird in vier Bauabschnitten zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau bis 2021 ausgeführt. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt Ulm-Laupheim West erfordern die Sperrung der Bahnstrecke auf diesem Abschnitt, weshalb die Deutsche Bahn AG für die Bauarbeiten zwischen 10. September 2018 und 21. Dezember 2018 einen Schienenersatzverkehr für Reisende mit Bussen eingerichtet hat.

Vorbereitungen seit Winter 2017

Für die Elektrifizierung der Südbahn zwischen Ulm über Friedrichshafen bis Lindau begannen im Winter 2017 die ersten vorbereitenden Bauarbeiten im Ab-schnitt eins zwischen Ulm und Laupheim West. Seit Frühjahr 2018 laufen die Bauarbeiten in diesem Bereich, unter anderem arbeitet die Deutsche Bahn dort am Kabeltiefbau.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel