In einer Ecke der Galerie Tobias Schrade steht ein Schrank. Altes dunkles Holz, vergilbte Ordner reihen sich darin. Auf dem Tisch davor stehen Getränke und Mahlzeiten, an einer Wand hängen Blumen und Äste, an einer anderen Stifte, Kleber und Geodreieck. Die Werke der Ausstellung „Stillleben“...