An die 80 Restaurants, Cafés und Kneipen haben während der Corona-Krise seit vergangenem Sommer in Ulm ihre Außengastro erweitert. Auch wenn das oft auf Kosten von Gehwegen, Parkplätzen und der Nachbarschaft geht, ist es kaum zu ernsten Streitfällen gekommen.
Von gerade mal „zwei, drei schwie...