Sachbeschädigung Ausgerastet: Frau schlägt auf Taxi ein

Neu-Ulm / ruk 03.11.2018

Mit einem rabiaten weiblichen Fahrgast hatte es ein Taxifahrer am frühen Donnerstagmorgen in Ludwigsfeld zu tun. Weil der Mann sich geweigert hatte, den Hund der Frau im Taxi mitzunehmen, schlug und trat sie mit Händen und Füßen auf das Auto ein und beleidigte den Taxifahrer. Am Auto entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der Taxifahrer gegen 4.30 Uhr in der Früh von Ulm nach Senden mit insgesamt sieben Personen in seinem Großraumtaxi unterwegs. Die Frau bat den Taxifahrer um einen Zwischenstopp im Ludwigsfelder Fellhornweg. Nach etwa 20 Minuten kam die Mitfahrerin in Begleitung zweier  Fahrgäste, die gemeinsam mit ihr das Taxi verlassen hatten, wieder zurück. Die Frau hatte aber auch einen Hund dabei, den sie unbedingt mitnehmen wollte. Weil der Vierbeiner aber draußen bleiben sollte, entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf die Frau völlig ausflippte und das Taxi beschädigte. Die weiteren Fahrgäste mischten sich dabei nicht ins Geschehen mit ein.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt gegen die Frau, auf die ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Sachbeschädigung zukommen wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel