Wilhelmsburg Auf zu den zweiten „Burgfestspielen“

Der schönste Biergarten Ulms am Tag der Eröffnung des „Pop Up Space“.
Der schönste Biergarten Ulms am Tag der Eröffnung des „Pop Up Space“. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / Claudia Reicherter 25.08.2018

Plötzlich Burgfräulein! Plötzlich Burgherr! Wie die Hauptfigur in der Hollywood-Variante von „Aschenputtel“, die unversehens zur Prinzessin avanciert, haben sich Anfang August Myriam Kind (27), Martina Wegener (31), Frédéric Ehlers (30) und Catherine Duboutay (23) gefühlt, die als erste Abordnung des sechsköpfigen Neuen Saarbrücker Kunstvereins die Räumlichkeiten der Wilhelmsburg bezogen. Myriam Kind begeisterte an dem temporären Domizil der vor acht Jahren ohne festen Standort entstandenen Gruppe „die komplette Stille“. Catherine Duboutay gefielen die vielen Fledermäuse: „Da muss man ein wenig drauf achtgeben.“ Martina Wegener empfand die Gemächer als „angenehm kühl“, und Frédéric Ehlers hatte kurz nach der Eröffnung des „Pop Up Space Wilhelmsburg“, zu der die Saarbrücker Butterkuchen reichten, ein Besuch beim Kunstverein Ulm besonders beeindruckt.

Der Ulmer Kunstverein macht sich morgen, Sonntag, 10 Uhr, angeführt von Ausstellungsleiterin Katharina Ritter, vom Schuhhaussaal aus zu Fuß auf zum Gegenbesuch. Denn die Beschäftigung der auf Spontaneität setzenden Kunstschaffenden von der Saar mit Burg und Stadt – eines von neun von der städtischen Kulturabteilung und dem Bund zur Erprobung einer zukünftigen Nutzung der Wilhelmsburg geförderten Projekte – gipfelt nun zum zweiten Mal während ihrer achtwöchigen Residenz in den „Burgfestspielen“. Die Saarbrücker und ihre Künstler-Freunde aus dem In- und Ausland laden dabei alle zwei Wochen zu Workshops, Lesungen und Performances.

Diesmal gestalten diese „Burgfestspiele“ der in Berlin lebende Hamburger Schauspieler und Literat Niklas Bardeli, der aus Südkorea stammende Berliner Künstler Jimok Choi und der in Meran geborene und heute in Gent und Wien arbeitende Installationskünstler Leander Schönweger.

Die Kunstintervention beginnt um 13 Uhr wie schon am 12. August mit einem gemeinsamen Mahl für alle – je nach Wetter drin oder draußen. Um 15 Uhr öffnet mit der „Wilhelmsbar“ auch Ulms schönster Biergarten. Der „Wilhelmsbus“, das kostenlose Shuttle, pendelt von 12 Uhr an zwischen Neuer Mitte und Burg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel