Ulm Auch Grüne sind für das City-Tor

Ulm / SWP 25.06.2013

Die Rathausfraktion der Grünen fordert, die Sedelhöfe und die bestehende Fußgängerzone gleichwertig an den Citybahnhof anzubinden, damit dieser sein volles Potenzial für die Innenstadt entfalten kann. Stadträtin Birgit Schäfer-Oelmayer: "Ulm braucht den Citybahnhof als leistungsstarken ÖPNV-Knotenpunkt sowie als attraktive Anbindung der Innenstadt für Fußgänger und Fahrgäste." Das gelte für die Sedelhöfe wie für die Bahnhofstraße. "Wir begrüßen die Stoßrichtung zum so genannten City-Tor", das vom Ulmer Citymarketing, von der IHK und Einzelhändlern vorgestellt wurde, das heißt, die fußläufige ebenerdige Verbindung zwischen Hauptbahnhof, Haltestelle und Innenstadt zu bündeln und mit der bestehenden Bahnhofspassage zu optimieren. Das Thema ist heute im Rathaus wieder aktuell im Gemeinderat, beim Beschluss des Rahmenplans für die Sedelhöfe (16 Uhr).