Ulm Asta-Vorstand gewählt

Der neue Asta-Vorstand der Uni Ulm, von links: Benjamin Weber, Felix Kielgast, Barbara Körner, Alexander Junker. Vorsitzender Frederik Bonz fehlt. Foto: Uni Ulm
Der neue Asta-Vorstand der Uni Ulm, von links: Benjamin Weber, Felix Kielgast, Barbara Körner, Alexander Junker. Vorsitzender Frederik Bonz fehlt. Foto: Uni Ulm
Ulm / SWP 07.08.2012

Bei der konstituierenden Sitzung des Allgemeinen Studierendenausschusses (Asta) ist der angehende Biochemiker Frederik Bonz (Unabhängige Liste) zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Stellvertreter sind die Medizinstudenten Benjamin Weber (Juso-Hochschulgruppe) und Felix Kielgast (Unabhängige Liste). Barbara Körner (Unabhängige Liste, Psychologie) und Alexander Junker (Juso-HSG, Medizin) fungieren als Beisitzer. Wichtigstes Ziel für die Amtszeit: An der Uni soll die Verfasste Studierendenschaft eingeführt werden. Im Gegensatz zum Asta dürfte diese Studierendenvertretung ihre eigene Satzung festlegen, Verträge schließen und ihre Finanzen selbstbestimmt verwalten. Als wohl wichtigste Neuerung hätten die Vertreter nach langer Zeit wieder das Recht, sich zu politischen Themen zu äußern - was durch den Regierungswechsel in Baden-Württemberg möglich gemacht wurde. Das Gesetz ist Mitte Juli in Kraft getreten. An den Wahlen hatten sich nur zehn Prozent der Berechtigten beteiligt, die Unabhängige Liste sicherte sich zehn der zwölf Asta-Mandate.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel