Ulm/Geislingen Arbeit am Gleis: Bus statt Zug

Ulm/Geislingen / SWP 06.03.2013
Die Deutsche Bahn führt vom 8. bis 18. März, jeweils in den Nächten von Freitag bis Montag, zwischen Geislingen und Ulm Instandhaltungsarbeiten an den Gleisen durch. Aufgrund der Arbeiten ist dieser Streckenabschnitt für den Zugverkehr nur eingeschränkt nutzbar, teilt die Bahn mit.

Die Folge: In den einzelnen Nächten enden die letzten drei RB-Züge von Stuttgart nach Ulm in Geislingen. Von dort aus werden die Fahrgäste dann mit Ersatzbussen bis nach Ulm gebracht. Die Ersatzbusse halten in Geislingen am zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), Bussteig F, in Amstetten am Bahnhof, in Urspring am Abzweig Lonsee, in Lonsee an der Hauptstraße, in Westerstetten am Bahnhof, in Beimerstetten an der Bahnhofstraße und in Ulm am Zentralen Busbahnhof. Fahrräder können laut Bahn in den Ersatzbussen nicht mitgenommen werden.