Ulm Am 1. Juli beginnt das 10. Internationale Donaufest

Ulm / SWP 20.04.2016
Vom 1. bis 10. Juli findet das 10. Internationale Donaufest in Ulm und Neu-Ulm statt. Den Besucher erwartet dabei eine Vielzahl an kulinarischen und kulturellen Höhepunkten.
An insgesamt zehn Tagen beteiligen sich zehn Donauländer am 10. Internationalen Donaufest. Die Besucher erwartet ein ein großes Programm mit viel Kultur und Lebensart. Im Mittelpunkt steht der Marktplatz der Kulturen. Er spiegelt die Grundidee des Internationalen Donaufestes wider, die Vielfalt der Kulturen, Musik- und Tanzformen sowie Lebensstile entlang der Donau zu vermitteln. Hier erleben die Besucher authentisches Handwerk, traditionelle Musik und kulinarische Spezialitäten aus den verschiedenen Ländern und Regionen. 

Eröffnet wird das Programm des Donaufests am 1. Juli mit dem Werk „Treibgut (Flotsam)“, das der in London lebende rumänische Komponist und Violinist Alexander Balanescu in Zusammenarbeit mit dem Ulmer Theater komponierte. Neben Balanescu und seinem gleichnamigen Quartett werden Musiker des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm, die Ballettcompagnie und Gesangssolisten wie Maria Rosendorfsky und Thorsten Sigurdsson des Theaters Ulm mitwirken. Aus allen Donauländern sind darüber hinaus Tänzerinnen und Tänzer sowie weitere Musiker zur gemeinsamen Arbeit zu diesem spartenübergreifenden Projekt eingeladen.

Weitere Infos gibt es hier.


 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel