Alles aus der Sammlung

KÄL 25.07.2012
"Drei Räume - drei Künstler." So lautet das Motto der Ausstellung mit Arbeiten von Oskar Holweck (1924- 2007), Ansgar Nierhoff (1941-2010) und Artur Stoll (1947-2003) in der Galerie Cuenca.

Alle haben sie zu ihren Lebzeiten in der Galerie ausgestellt, und alle Werke stammen aus der Sammlung des Galeristen.

Die drei Künstler sind mit Blättern in Mischtechnik, Druckgrafiken und Objekten vertreten. Von Holweck sind kleingliedrig, seriell aufgebaute Kompositionen dabei, die mit offener Struktur zur trotzdem geschlossenen Komposition werden. Nierhoff, wichtiger Stahlbildhauer der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ist mit schwarzweißen Collagen vertreten, deren Kompositionen bisweilen an Pläne für eine skulpturale Installation erinnern. Und der Maler Stoll, bei dem jeder Strich von Leidenschaft und existentiellem Ringen durchdrungen zu sein scheint, zeigt sich einmal fast schon heiter (bis 4. August: Di/Do 19-21, Sa 11-14 Uhr).