Ulm Aktionstag "Ohne Auto mobil": Programm-Highlights

Ulm / CHRISTINE LIEBHARDT 14.09.2016
Zur Kulturnacht am Samstag können Besucher wieder kostenlos mit dem Nahverkehr kommen. Zum Aktionstag "Ohne Auto mobil" gibt es ein umfangreiches Programm.

Was gut miteinander läuft, soll man nicht trennen. Und der Aktionstag „Ohne Auto mobil“ und die Kulturnacht: laufen. Wobei, genau genommen fahren sie, und zwar die Besucher mit Bus und Bahn kostenlos herum. Am Samstag schon zum 16. Mal: „Die Leute aus Ulm in die Umgebung holen und die Leute aus der Umgebung nach Ulm“, wie Daniela Fischer vom BUND sagt.

Stadt, BUND und der DING-Verkehrsverbund haben mithilfe vieler Ehrenamtlicher wieder ein umfangreiches Info- und Freizeitprogramm von Münsingen bis Weißenhorn und von Biberach bis Geislingen zusammengestellt. Denn: „Diese kostenlose Mobilität braucht ein Ziel“, weiß Markus Zimmermann vom DING. Ein paar neue Angebote sind dabei, ansonsten wiederholt sich einiges, weil: „Im Gegensatz zur Kulturnacht, wo alles sehr nah beieinander liegt, schafft man bei uns maximal anderthalb Sachen an dem einen Tag“, sagt Zimmermann . Die Highlights:

Natur-Erlebnisse Um raus in die Natur zu kommen, muss man nicht unbedingt raus aufs Land, freut sich Daniela Fischer: „Wir haben auf Gemarkung der Stadt Ulm auch viel zu bieten.“ Zum Beispiel die Biberführung durch die Au, Treffpunkt am Minigolfplatz um 10.30 Uhr. Oder den Spaziergang auf dem neu hergerichteten Waldlehrpfad in Böfingen, 11 Uhr (Treffpunkt: Haltestelle Eugen-Bolz-Straße). Und die Führung im Naturschutzgebiet Lichternsee/Gronne, 13 Uhr (Treffpunkt Fußgängersteg).  

Nachhaltige Produktion Regionales konsumieren kann man im ganzen DING-Gebiet: Zum Beispiel auf dem beliebten Roggenburger Öko-Markt im Klosterhof, 10 bis 17 Uhr. Um 10 Uhr gewährt der Biohof Weber in Biberach/Mettenberg einen Einblick in seinen Betrieb. Und von 15 Uhr an geht der Aktionstag mit „Ulm isst gut“ im Haus der Begegnung fließend in die Kulturnacht über.

Verkehr und Umwelt Wer sich schon immer mal ein Lastenfahrrad zusammenschweißen wollte, kann um 11 Uhr im Weinhof 9 vorbeischauen. Wem das zu viel Arbeit ist, der macht sich stattdessen auf den Weg ins Glacis: Dort gibt es von 10 bis 16 Uhr eine Lastenrad- und E-Mobilitätsschau mehrerer Händler.

Das Programmheft mit allen rund 50 Angeboten liegt an den üblichen Stellen aus und kann unter www.ding.eu heruntergeladen werden. Für einige Programmpunkte muss man sich bis morgen, 15. September, anmelden: Tel. (0731) 666 95. Bereits ausgebucht sind die Bustouren durch Ehingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel