Das Keramiksparschwein Ferdinand bekommt einen Assistenten: den Holzspatz mit hohlem Bauch aus der Werkstatt des Reha-Vereins. Er soll an exponierten Stellen Menschen dazu bringen, möglichst viele Münzen und Scheine durch den Schlitz zu stecken. Wer einen Spatz in Pflege nehmen will, kann sich beim Aktionsteam melden (siehe Info unten).
Überhaupt setzt die Aktion 100 000 in dieser Saison voll auf den Erfolg des sagenhaften Ulmer Vogels. Er soll auch in anderen Variationen Spenden eintreiben. So ist zum Beispiel ein ganzes Geschwader an Betonvögeln in unterschiedlicher Größe im Shop der Aktion 100 000 zu haben. Neben kleineren Exemplaren, die im Büro wie in der Wohnung ein toller Hingucker sind, gibt es auch die supergroße 850 Kilo schwere Variante, wie sie auf der Sandfläche an der Ostseite des Ulmer Münsters zu bestaunen ist.

Info Wer einen der Holzspatzen an einer  Stelle mit viel Publikumsverkehr landen lassen möchte, wendet sich an Hannah Siegl, Tel. (0731) 156-201, E-Mail
aktion100000@swp.de