Biberach/Ehingen Abschlussfest hält Überraschungen parat

Die Absolventen der St. Elisabeth-Stiftung haben ihren Abschluss gefeiert Foto: Privat
Die Absolventen der St. Elisabeth-Stiftung haben ihren Abschluss gefeiert Foto: Privat
SWP 06.08.2012

Zu einer gemeinsamen Abschlussfeier haben sich die Auszubildenden der St. Elisabeth-Stiftung in der Sinn-Welt im Jordanbad getroffen. Die Absolventen kommen den Geschäftsbereichen Altenhilfe, Heggbacher Wohnverbund, Heggbacher Werkstattverbund, Kinder-Jugend-Familie sowie der Stiftungszentrale, einige sind in Ehingen beschäftigt. Altenpfleger, Altenpflegehelfer, Altenpfleger in der Modellausbildung nach dem Heilerziehungspfleger, Heilerziehungspfleger, Erzieher, Fachinformatiker und Immobilienkaufmann - sie alle haben nun erfolgreich abgeschlossen. Der Feier im Biberacher Jordanbad wohnten bei neben Stiftungsvorstand Annemarie Strobl auch Dr. Gertie Abt und Thomas Metzger, die Fachbereichsleitungen der Berufsfachschulen für Altenpflege und Heilerziehungspflege vom Institut für soziale Berufe (IfsB) Ravensburg/Bad Wurzach. Außerdem war der Jugendvertreter der St. Elisabeth-Stiftung, Thomas Pratzwich, anwesend.

Das Fest hielt einige Überraschungen für die Gäste bereit. So durfte etwa Annemarie Strobl in einem an das Fernseh-Quiz "Fünf gegen Jauch" angelehnten Spiel gegen fünf Azubis antreten. Für Stärkung sorgte das italienische Büfett aus der Zentralküche Heggbach, fürs Musikalische war das Duo "Acoustic Voice String" verantwortlich.