Ulm "Tätowieren von Nazis ist tabu": sagt Castellano im Interview

Kunst am Körper: Der 37-jährige Tätowierer Pietro Castellano ist am Wochenende auf der Tattoo Convention.
Kunst am Körper: Der 37-jährige Tätowierer Pietro Castellano ist am Wochenende auf der Tattoo Convention. © Foto: Matthias Kessler
US 22.04.2016
Drei Dinge mit Pietro Castellano, der sein sein Studio "Cosa Nostra" seit 2007 in Ulm hat. Der 37-Jährige hat Tätowieren in Thailand, dort war er elf Monate, und Lateinamerika gelernt, wo er über drei Jahre gelebt hat. <i>Mit einer Zusatzinformation zur Tattoo-Messe auf dem Ulmer Messegelände.</i>

Welche drei Motive würden Sie nie stechen?
PIETRO CASTELLANO: Unendlichkeitszeichen, Sterne, Tribals. Finde ich alles daneben.

Welche drei Körperteile stechen sie am liebsten?
Wade, Unterarm, Schenkel.

Drei Gründe, warum sie jemanden nicht tätowieren.
Wenn er oder sie sich nicht sicher ist, Nazis, planlose Leute.

Drei Gründe, warum Sie in der TV-Show "Horror Tattoos" mitmachen würden.
Um die Menschen wieder glücklich zu machen.

Drei Gründe, warum Tätowieren bei Handballern und Fußballern so populär ist.
Es ist eine Modeerscheinung, weil es schön aussieht und als Körperschmuck dient.

Drei Eigenschaften, die einen guten Tätowierer ausmachen.
Gute Beratung, hygienisches Arbeiten, und wenn man nur das sticht, was man auch kann und mag.

Drei Möglichkeiten, ein schlechtes Tattoo wieder los zu werden.
Ein Cover Up und den Laser - eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Zur Person Pietro Castellano hat sein Studio "Cosa Nostra" seit 2007 in Ulm. Der 37-Jährige hat Tätowieren in Thailand, dort war er elf Monate, und Lateinamerika gelernt, wo er über drei Jahre gelebt hat. Er ist neben anderen Künstlern aus ganz Deutschland bei der Tattoo Convention in der Ulmesse dabei.

Tattoo-Messe wieder in Ulm

Auf dem Ulmer Messegelände geht am Wochenende 23./24. April die dritte Tattoo-Messe über die Bühne. Mit 100 Ausstellern, davon 80 Tätowierern - teils aus dem Ausland - ist die Messe ausgebucht. Der Veranstalter aus Schwabmünchen erwartet 6000 bis 7000 Besucher. Sie können sich vor Ort ein neues Tattoo stechen lassen. Bei verschiedenen Wettbewerben werden sowohl neue (best of day) als auch bestehende Tattoos (best of old) ausgezeichnet. Es gibt auch einen Gesamtsieger. Als Live-Bands treten Eddy & The Backfires und Motörizer auf, so bei einer Party am Samstag um 21 Uhr. Das Geschehen spielt sich in den hinteren Messehallen ab. Neben Tattoos sind auch Piercings möglich, außerdem die durch verschiedene TV-Shows bekannten Cover-ups von missglückten Alt-Tattoos - auch mit Laser-Vorbehandlung. Öffnungszeiten: Samstag 12 bis 24 Uhr, Sonntag 12 bis 20 Uhr.