Ulm "Mein Fernbus" stoppt bald täglich in Ulm

Ulm / JÜRGEN BUCHTA 11.12.2013
Die Fernbus-Firma "Mein Fernbus" wird Ulm erstmals in der kommenden Woche anfahren. "Am Donnerstag, 19. Dezember, nehmen wir Ulm in die bestehende Linie 045 Berlin-Oberstdorf auf", hat das Berliner Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Seine grünen Busse stoppen auf dem städtischen Gelände in der Böfinger Eberhard-Finckh-Straße gegenüber der Druckerei Ebner & Spiegel. In Richtung Berlin sollen die Busse täglich um 10.45 Uhr starten. In Richtung Oberstdorf um 16.50 Uhr. Der asphaltierte, noch nicht endgültig hergerichtete städtische Platz ist über die Straßenbahn und die Linie 4 (Haltestelle „Egertweg“) an die Innenstadt angebunden.

Wie berichtet, will die Stadt den Fernbus-Halt für knapp 100.000 Euro herrichten lassen. Noch fehlt die Beleuchtung, auch soll es eine Möglichkeit zum Unterstellen geben. „Die Haltestelle bietet keinerlei Aufenthaltsqualität: WCs, Versorgungseinrichtungen wie Kiosk, Shops und Geschäfte sowie die Möglichkeit sein Ticket an einem Schalter zu kaufen wird es hier nicht geben“, informiert das Unternehmen deshalb auch seine Kunden. „Dennoch freuen wir uns, Ulmern das Reisen mit dem ’Mein Fernbus’ nun zur Verfügung stellen zu können.“

„Wir haben auch in der Innenstadt nach einen Halteplatz geschaut, dort aber nichts gefunden“, berichtet der städtische Verkehrsplaner Torsten Fisch.