Bildung Annette Kraft ist neue Rektorin der Grundschule am Tannenplatz

Die neue Rektorin der Grundschule am Tannenplatz/Erenlauh Annette Krafft (links) neben Abteilungsleiter Gehard Semler und Bürgermeisterin  Iris Mann.
Die neue Rektorin der Grundschule am Tannenplatz/Erenlauh Annette Krafft (links) neben Abteilungsleiter Gehard Semler und Bürgermeisterin  Iris Mann. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / Beate Storz 03.12.2018

Jetzt ist es offiziell: Die Grundschule am Wiblinger Tannenplatz und ihre Außenstelle Erenlauh feierte die Amtseinführung ihrer neuen Schulleiterin Annette Krafft. Seit September ist sie in Wiblingen tätig. Vorher war sie die Leiterin der Albrecht-Berblinger-Grundschule.

Offen für neue Herausforderungen

Die Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamtes Biberach, Veronika Goller, übernahm die Amtseinführung und zählte einige berufliche Stationen der neuen Schulleiterin auf. Sie wurde in Aachen geboren, besuchte das Gymnasium in Karlsruhe und studierte an der dortigen Pädagogischen Hochschule. Danach arbeitete sie für die Jugendeinrichtung Schloss Stutensee sowie an mehreren Grund- und Hauptschulen im Raum Karlsruhe. Sie ging ein Jahr lang nach Berlin, um am Projekt Produktives Lernen in Europa mitzuarbeiten. Krafft lehrte knapp zehn Jahre an der Europäischen Schule in München, und seit fünf Jahren lebt sie nun in Ulm.

Zuerst war sie an der Martin-Schaffner-Schule tätig, arbeitete ein Jahr am Landesinstitut für Schulentwicklung in Stuttgart für den Elementar- und Primarbereich und übernahm im April 2015 die Leitung der Albrecht-Berblinger-Grundschule. Annette Krafft tritt die Nachfolge von Manfred Maas an, der im vergangenen Schuljahr verabschiedet wurde. Die Schulamtsdirektorin lobt Krafft. Sie sei immer offen für neue Herausforderungen und verfüge auch über das notwendige Repertoire. Für die Wiblinger Grundschule ist Krafft nach Einschätzung Gollers genau die Richtige, denn sie habe die Fähigkeiten, Kompetenzen und die nötige Gelassenheit. Im Rahmen der Amtseinsetzung gab Goller bekannt, dass Franziska Nowroth, die  an der Jörg-Syrlin-Grundschule tätig ist, nun die freie Stelle der Konrektorin an der Wiblinger Grundschule übernehmen wird. Allerdings ist der Zeitpunkt, ab wann Nowroth nach Wiblingen versetzt wird, noch nicht bekannt. Lob auch von der Sozialbürgermeisterin Iris Mann: Krafft sei „eine wertvolle Mitarbeiterin und wird die Schule gut führen“.

Demokratische Bildung praktizieren.

Die neue Schulleiterin sprach über ihre Visionen. Sie lege Wert auf Teilhabe. An ihrer Schule sollen sich die Kinder entfalten können. Viele Schüler sind bis 17 Uhr in der Einrichtung. „Sie sollen bei uns Angebote wahrnehmen können, die sie zu Hause nicht haben. Dabei ist unwichtig, warum sie diese Angebote seitens der Eltern nicht erhalten haben. Hauptsache, sie bekommen sie überhaupt.“ Sie möchte demokratische Bildung an ihrer Schule praktizieren. Damit will sie auch auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen reagieren und damit gegen Hetze und Hass ankämpfen. Ihr großer Wunsch sei, dass jede Klasse von zwei Erwachsenen betreut wird.

Annette Krafft liebt Musik und bringt diese Vorliebe an ihren neuen Wirkungsort ein. Deshalb ist sie auch oft mit ihrer Gitarre in den Klassen. Aber auch das bisherige Sportkonzept ihres Vorgängers will sie weiterführen. Und sie bedankte sich bei Manfred Maas für seine Unterstützung, die sie oft in Anspruch genommen hat. Die Elternbeiratsvorsitzende Astrid Eichelberger meinte nur: „Sie passen super in die Schule.“

Das könnte dich auch interessieren:

Insgesamt fast 370 Schüler

Statistik Die Grundschule am Tannenplatz und ihre Außenstelle am Erenlauh besuchen 354 Schüler. Außerdem gibt es noch eine Förderklasse mit 15 Schülern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel