"Attraktives neues Stadtleben"

SWP 26.03.2014

Grundsatz "Die CDU-Fraktion begrüßt es mit dem Einzelhandel, dass . . . hier attraktives neues Stadtleben mit Einkauf, Büros und Wohnen entstehen wird." So heißt es in einer Erklärung der Rathaus-CDU zum Sedelhofprojekt.

Kritik Die Rahmenbedingungen für das sogenannte Vertrags-Closing (Vertragsabschluss und Übergang der Grundstücke an den Investor) seien größtenteils erfüllt. Die CDU-Fraktion habe das Verfahren seit 2007 kritisch verfolgt und mitgetragen. Kritisch diskutierte Punkte seien weitgehend abgearbeitet. Sport Sohn erhalte eine integrierte, hauseigene Andienungsmöglichkeit.

Details "Die Anbindung der vom Bahnhof kommenden Fußgänger an die Sedelhöfe und die obere Bahnhofstraße in den vorgeschlagenen drei Varianten (Übergang vom Bahnhofsteg zur Diagonale, Unterführung vom Bahnhof mit Rolltreppen Richtung Sedelhöfe und Bahnhofstraße, nördlicher Übergang in die Sedelhofgasse) halten wir für die momentan beste machbare Lösung." Der Verkauf der Flächen vor dem ehemaligen McDonalds an den Investor MAB sei vertraglich vereinbart.

Plan "Das Projekt liegt hervorragend im Zeitplan." Weitere Verzögerungen durch Diskussionen oder Gutachten führten zu unnötigen Verzögerungen und Kostenmehrungen. Die Stadtverwaltung müsse nun zügig die Bebauungsplanung bis zum Satzungsbeschluss vorantreiben.

Sedelhöfe bis 2016?
Themen in diesem Artikel