Viele Unternehmen des Einzelhandels und Gastronomiebetriebe mussten in Biberach wegen der Corona-Krise schließen. Auch viele kleine Betriebe und Selbstständige müssen nun um ihre Existenz bangen. Einkommensquellen fallen weg, aber Fixkosten wie die Miete müssen trotzdem bezahlt werden.

In dieser Ausnahmesituation appelliert Oberbürgermeister Zeidler an Vermieterinnen und Vermieter auf die besondere Lage Rücksicht zu nehmen und sich in Gesprächen mit ihren gewerblichen Mieterinnen und Mietern kooperativ zu zeigen und nach Möglichkeit temporäre Unterstützung bei der Gestaltung der Mietpreiszahlungen zu zeigen.

„Vermieterinnen und Vermieter können damit in außergewöhnlichen Zeiten ein wichtiges Zeichen der Solidarität setzen und zum Erhalt unseres breit gefächerten Einzelhandels- und Gastronomieangebots in Biberach unmittelbar beitragen“, erklärt Oberbürgermeister Norbert Zeidler. Die Stadt geht hier mit gutem Beispiel voran und wird Gewerbetreibenden, die städtische Liegenschaften gemietet haben, eine Stundung des Mietzinses ermöglichen.