Ulm 5000 Euro Spende für die Vesperkirche 2014

Ulm / VS 14.12.2013

Die 19. Ulmer Vesperkirche findet vom 16. Januar bis 12. Februar 2014 in der Pauluskirche statt. Pfarrer Rolf Engelhardt, der dem ökumenischen Team der Vesperkirche vorsteht, hat dieser Tage eine Spende von 5000 Euro von der Spedition Noerpel bekommen. "Damit haben wir eine solide finanzielle Basis, auf der wir aufbauen können für die Vesperkirche 2014", bedankte sich Engelhardt bei Hartmut Noerpel-Schneider. Denn die Vesperkirche finanziert sich zu zwei Dritteln über Spenden, nur ein Drittel machen die Beiträge der Besucher aus. Im Jahr 2013 wurden während der vier Wochen im Januar/Februar 11 121 Mittagessen und 6535 Vespertüten ausgegeben. Die Kosten betrugen insgesamt 64 182 Euro, die Summe ist inzwischen durch die Beiträge und Spenden gedeckt. Engelhardt: "Wir müssen kein Defizit ausgleichen, so dass wir die neue Spende als Basis für 2014 verwenden."

Von Donnerstag, 16. Januar, an öffnet die Vesperkirche wieder ihre Pforten von 11 bis 15.30 Uhr für bedürftige Menschen, um ihnen "einen kleinen Vorgeschmack auf den Himmel zu geben", sagt der Pauluskirchenpfarrer. Aber die Vesperkirche ist nicht nur für Bedürftige da, sondern ist ein Rahmen, wo sich Menschen begegnen können. So sind zum Mittagessen, das es täglich von 12 bis 14 Uhr gibt, alle willkommen. Der Grundbeitrag für Bedürftige ist 1,50 Euro, Normalverdiener zahlen 4,50 Euro oder mehr.