Ausstellung 47. LWF eröffnet am Wochenende

Ulm / kö 17.04.2018

Die Verbrauchermesse Leben-Wohnen-Freizeit geht von Samstag, 21. April, bis Sonntag, 29. April in der 47. Auflage auf dem Messegelände in der Friedrichsau über die Bühne. 400 Aussteller präsentieren während der neun Messetage ihre Produkte, berichtet Peter Kinold, von der Ulmer Ausstellungsgesellschaft. Er erwartet rund 70 000 Besucher.

Die Verbraucherausstellung belegt wiederum alle Messehallen, außerdem kann Kinold in Kooperation mit der Schwäbischen Messegesellschaft und ihrem Chef Dieter Müller das Außengelände reaktivieren. Dort läuft eine Autoschau mit vier Ausstellern. Ein Schwerpunkt der Messe liegt ansonsten traditionell auf Bauen und Renovieren, auch mit innovativer Energietechnik wie dem Solarstrom-Speicher Sunbrain. Für das Entertainment sorgt der lokale Radiosender Donau 3 FM in Halle 6, wo dann am Samstag um 11 Uhr auch die Eröffnung mit OB Gunter Czisch stattfindet.

Tauchbecken und Kletterwand

In den Hallen 6 und 7 geht es auch um das Thema Freizeit – beispielsweise mit einem Tauchcontainer der Happy Divers aus Asselfingen oder einer Kletterwand der Boulderhalle Ulm. Das Action Team Neu-Ulm hat einen Gemeinschaftsstand auf die Beine gestellt: mit der Ecodrom-Kartbahn, Lasertag-Arena, New Bowling Center, Kletterhalle, Donaubad. Auf dem Freigelände können Kinder den Umgang mit Pferden lernen: mit Bernhard Lüer geht es auch um Reittherapie.

Eine Messe in der Messe ist der sechste „Kunstschimmer“ im Donausaal, wo 100 Künstler aus 15 Ländern ihre Werke präsentieren. Neu ist das Exhibition Screening: eine virtuelle Ausstellung für Künstler, die nicht vor Ort sein können. Es gibt eine Kooperation mit der Donau-Literaturwoche. Start ist mit einer Vernissage am Samstag, 21. April, von 18 bis 22 Uhr (Eintritt frei). Dabei soll auch der Donau-Kunstpreis vergeben werden, auch die Burning-Bird-Skulptur ist fertig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel