Ulm 29. Juni: Charles Bradley

Charles Bradley: am 29. Juni im Ulmer Zelt.
Charles Bradley: am 29. Juni im Ulmer Zelt. © Foto: PR
Ulm / SWP 20.04.2016
Adler des Soul: Charles Bradley lebt den Soul und Funk der 60er und 70er Jahre. Sein Gesang ist inbrünstig, ergreifend, die reiche Lebenserfahrung des 67-jährigen Amerikaners reflektierend.

Jeder, der den Soul und Funk der 60er und 70er mag, wird diesen Mann lieben! Blues und ergreifender Gesang gehen eine gelungene Symbiose ein. Charles Bradleys Musik hat die Kraft etwas zu verändern und seine Auftritte sind absolut fesselnd.

Er wuchs in Armut auf, lernte Koch, arbeitete unter anderem als Küchenchef in einer psychiatrischen Klinik. Im Lauf der Jahre wurde Musik immer mehr zu seinem Lebensinhalt. Sein Beiname ist „The Screaming Eagle of Soul“.

Der Deep-Soul Sänger Charles Bradley ist für seine Liveauftritte und fesselnde Bühnenpräsenz bekannt. Auf den Festivals der Welt ist er damit ein gerngesehener Gast. Seine bewegte Geschichte beweist, dass der Amerikanische Traum ganz real werden kann: Bradley lebte zeitweise auf der Straße, schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch und arbeitete als Koch, bevor er von Gabriel Roth, einem Mitbegründer der Plattenfirma Daptone, als neues Talent entdeckt wird. Nun hat der James Brown Fan Gelegenheit, sich musikalisch auszutoben! Mit seiner klaren, resonanten, lebhaften Stimme beweist er, dass moderne Musik mehr sein kann, als gut klingende Radiohits! Sein neues Album präsentiert er nun im Ulmer Zelt.

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel