Neu-Ulm. Betriebssport mal anders und das zur schönsten Feierabendzeit: Am Donnerstagabend gingen rund 2500 Mitarbeiter von Firmen, Schulen und Ämtern nach ihrer Arbeitszeit nicht etwa nach Hause oder in den nächsten Biergarten, sondern sie rannten durch Neu-Ulm. Mitarbeiter von rund 100 Firmen haben den „1. Dee-AOK Firmenlauf“ absolviert, den Markus Ebner vom SUN-Sportmanagement organisiert hatte. Der Firmenlauf war schon vor dem Start eine Show – mit einem „Warm up“ der Tanzschule „Ten Dance“, mit Feuer, das in die Ratiopharm-Arena aufflammte, die Start und Ziel war. Der Start um 19 Uhr wurde von den Läufern lauthals mitgezählt.

Zahlenmäßig die meisten Mitarbeiter hatte die Firma Ratiopharm gemeldet, nämlich 300. Ulmer wie Neu-Ulmer Unternehmen und Behörden schickten Läufer los. Bei der Stadtverwaltung Neu-Ulm etwa gibt es 13 Mitarbeiter, die die Strecke von 5,8 Kilometer nicht scheuten. Sie führte über Ludwigsfeld in Richtung Silberwald und entlang des Illerkanals zurück. Der erste Mann, der durchs Ziel kam, war Aimen Haboubi vom Fitness-Studio „Body Nummer 1“. Er rannte die Strecke in 19,13 Minuten. Die erste Frau, die durchs Ziel lief, war Susanne Maier, die bei Landratsamt Neu-Ulm arbeitet. Sie brauchte für die Strecke 24,20 Minuten.ate