Hochschule 25 000 Euro für gute Lehre

Wirtschaftsinformatikerin Claudia Kocian erhält ein Fellowship.
Wirtschaftsinformatikerin Claudia Kocian erhält ein Fellowship. © Foto: HNU
swp 22.12.2017

Für Innovationen in der Hochschullehre gibt es seit 2011 Preise. Verliehen werden sie in mehreren Kategorien vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und von der Baden-Württemberg-Stiftung. Für das Programm „Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre“ wurden in diesem Jahr mehr als 140 Ideen eingereicht. Neun Konzepte wurden prämiert, darunter das Projekt „Bridge the Gap. Wissenschaftliches Arbeiten für Digital Natives“ von Claudia Kocian, Professorin an der Hochschule Neu-Ulm. Sie erhielt ein Senior-Fellowship. Die Auszeichung ist mit 25 000 Euro dotiert.

Kocians Konzept befasst sich mit den Herausforderungen wissenschaftlichen Arbeitens. „Ich habe festgestellt, dass Studierende sich damit schwer tun, wenn sie etwa die erste Seminararbeit erstellen.“ Grund seien die unterschiedlichen Bildungswege, aus denen sich unterschiedlich hohe Informations- und Medienkompetenzen ergäben. „Mein Konzept fängt die Studierenden auf“, sagt Kocian, die sich seit Jahren mit Digital Natives beschäftigt. Beim „Blended Learning“ werden die Prinzipien des Forschens und Schreibens schrittweise eingeübt.