Ulm 19-jähriger Drogendealer verhaftet

Ulm / ruk 31.08.2018
Ecstasy, Marihuana und Kokain finden Ermittler bei einem jungen Mann. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Wegen des dringenden Verdachts auf Rauschgifthandel hat die Staatsanwaltschaft Ulm Haftbefehl gegen einen 19-Jährigen erlassen. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Weitere zwei Männer, die die Polizei ebenfalls in flagranti beim Dealen erwischt hat, mussten wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Zwei weitere Männer erwischt

Wie aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei hervorgeht, hatten die Ermittler Wind von einem 19-jährigen Rauschgifthändler bekommen. Als Polizisten den jungen Mann  am Mittwoch „besuchen“ wollten, entdeckten sie vor dessen Haus in der Weststadt ein Auto, in dem zwei Männer saßen. Dazwischen lag ein Päckchen mit Rauschgift. Die Polizisten nahmen die beiden Männer, 20 und 16 Jahre alt, fest. Im Auto fanden die Ermittler ein Einhandmesser und einen Schlagring, mehrere hundert Euro und insgesamt rund 18 Gramm Marihuana.

Noch während der Kontrolle  kam der 19-Jährige dazu, gegen den sich die Ermittlungen eigentlich richteten. Auch ihn überprüften die Beamten sofort. In einer Tasche hatte der junge Mann 32 Gramm Marihuana dabei, daneben einen Schlagstock und wenige hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. In seiner Wohnung fanden die Beamten 164 Ecstasy-Tabletten, weitere 30 Gramm Marihuana, wenige Gramm Kokain, 40 Gramm eines ecstasyähnlichen Rauschgifts, daneben einen Schlagring, ein Einhandmesser und eine Schreckschusspistole. Ferner ergaben sich Hinweise, die den vermuteten Verkauf von Rauschgift an Abnehmer zu bestätigen scheinen.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel