Stuttgart Verband Region sichert Trassen für die S-Bahn

Stuttgart / EB 27.03.2015
Der Verband Region Stuttgart hat die Schienenwegkapazitäten für die S-Bahn bis Ende 2025 vertraglich vereinbart. Das gab Wirtschaftsdirektor Jürgen Wurmthaler gestern bekannt.

Mit der DB Netz AG sei ein Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren geschlossen worden. "Damit sichern wir den S-Bahn-Fahrplan mit einer Toleranz von fünf Minuten auch über die Fertigstellung von Stuttgart 21 hinaus", so Dr. Wurmthaler. Positiver Effekt sei, dass der Inhaber eines Rahmenvertrags für seine Züge auf alle Fälle eine Trasse von der DB Netz AG zugewiesen bekomme. Wurmthaler: "Das ist ein Riesenvorteil, besonders dann, wenn weitere Züge um ein und dieselbe Trasse konkurrieren." Der Abschluss des Rahmenvertrags erfolgte in Kooperation mit der DB Regio AG. Sie kann, wie bisher praktiziert, einen Rahmenvertrag lediglich über fünf Jahre abschließen. Der Verband Region Stuttgart kann als Aufgabenträger für die S-Bahn dagegen eine Vertragslaufzeit von zehn Jahren vereinbaren. Über die DB Regio AG werden auch weiterhin die benötigten Trassen bestellt. "Wir haben nun langfristige Planungssicherheit, aber auch die Flexibilität, weitere S-Bahn-Verkehre außerhalb des Rahmenvertrags aufs Gleis zu schicken", so Wurmthaler. Damit sei ein Beschluss des Verkehrsausschusses vom Mai 2014 umgesetzt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel