Event Stuttgartnacht: Kultur an 60 Orten

Stuttgart / Tilman Baur 11.10.2017
Am Samstag lädt die baden-württembergische Landeshauptstadt zur Stuttgartnacht ein. Das Programm ist facettenreich.

Poetry Slam im Landtag, Tattoo-Studio auf dem Fernsehturm, Sternwarte auf dem Rathaus: Zur „Stuttgartnacht“ am Samstag zeigt sich die Landeshauptstadt facettenreich. Die 16. Auflage der Veranstaltung startet am 14. Oktober um 19 Uhr und dauert bis 2 Uhr am nächsten Morgen. Der im Jahr 2002 vom Stadtmagazin Lift ins Leben gerufene Kulturabend findet dieses Jahr an 60 Orten statt.

Einer davon ist das Rathaus. Dort steht das 25-jährige Jubiläum der Städtefreundschaft mit der russischen Stadt Samara auf dem Programm. Wer kommt, erlebt russische Musik, Tanz, Märchen und Filme. Zu später Stunde sollen sich, glaubt man den Veranstaltern, gar einige Bürgermeister als DJs versuchen. Ob das ein Ohrenschmaus wird, ist offen.

Teleskope des DLR im Rathaus

Falls nicht, können Besucher einfach mit dem Paternoster das Weite suchen. Der ist nämlich den ganzen Abend in Betrieb. Ganz nach oben aufs Rathausdach könnte man zum Beispiel fahren. „Sternwarte goes Rathaus“ lautet dort das Motto, denn das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt Teleskope zur Verfügung.

Besonders beliebt in der Stuttgartnacht sind Führungen, etwa mit  Spukgeschichten, Sagen und Legenden rund um die Stiftskirche. Neben den obligatorischen Stäffelestouren steht der Stadtspaziergang des Herrn Bruddler auf dem Programm, der bei einem „Kontrollgang“ Wissenswertes über die Kehrwochen-Metropole zum Besten gibt.

Ein weiteres Highlight dürfte der Abend im Landtag sein. Dort übernehmen Musiker, Poetry Slammer und Comedians die Herzkammer der baden-württembergischen Demokratie.

So spielt das „Sandi Kuhn Quartett“ Live-Jazz in der Lobby, die Poetry Slammer, die sonst in der Rosenau auftreten, bevölkern den Plenarsaal. Natürlich ist auch das erst vor wenigen Monaten eröffnete Bürger- und Medienzentrum (BMZ) zugänglich.

Wer die Stuttgartnacht auf seinem Körper verewigen will, kann das auf dem Fernsehturm tun: dort wird auf der sonst nicht zugänglichen Plattform sieben ein mobiles Tattoo-Studio eingerichtet – das höchstgelegene der Stadt.

Die 17 Euro teuren Tickets gibt es noch bis Mittwoch online zu kaufen unter www.stuttgartnacht.de/tickets, oder an Vorverkaufsstellen (siehe Internet) sowie an den verschiedenen Abendkassen.

Das Ticket für die Eventnacht ist gleichzeitig auch Fahrschein, mit dem Besucher Bus und Bahn nutzen können. Freien Eintritt haben Kinder unter zwölf Jahren, Schwerbehinderte und deren Begleiter.