Stuttgart / SWP  Uhr
Als Polizisten eine Frau am Stuttgarter Hauptbahnhof auf das Rauchverbot aufmerksam gemacht haben, attackiert diese die Beamten. Für einen mit schmerzhaften Folgen.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof herrscht Rauchverbot. Und das nicht erst seit gestern. Dass Polizisten Menschen, die sich darüber hinwegsetzen, darauf ansprechen, gehört wohl auch zur Jobbeschreibung. Wohl in der Regel nicht dazu gehört jedoch, dass man dafür geschlagen wird. Doch genau das ist Informationen der Stuttgarter Nachrichten zufolge am Mittwoch am Stuttgarter Hauptbahnhof passsiert. Beamte trafen bei ihrem Rundgang eine 24-Jährige rauchend am Bahnhof. Sie wiesen die Esslingerin von daher auf das allgemein gültige Rauchverbot hin.

Frau tritt und schlägt um sich – und trifft Polizisten

Als sie die junge Frau wenig später erneut antrafen – sie rauchte zu diesem Zeitpunkt noch immer –, wollten die Polizisten sie vom Platz verweisen. Doch die 24-Jährige weigerte sich und beleidigte die PoBeamten. Dem Bericht zufolge versuchten diese daraufhin, sie nach draußen zu begleiten. Doch die Frau leistete Widerstand, trat und verletzte einen Polizisten am Unterarm. Dennoch wurde sie überwältigt und konnte vorläufig festgenommen werden. Ihr droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Das könnte dich auch interessieren:

In Kentucky in den USA hat das Feuer in einer Lagerhalle große Mengen Whiskey verschlungen. Es wird vermutet, dass ein Blitzeinschlag den Brand ausgelöst hatte.

Weil einem Kunden nach einer Woche der neue Haarschnitt doch nicht mehr gefiel, ist er zurück zum Salon gegangen