Mobilitätspass Steuerzahlerbund warnt vor Nahverkehrsabgabe

Stuttgart / eb 20.03.2018

Der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg hat sich gegen die Pläne der Grünen im Stuttgarter Gemeinderat ausgesprochen, eine Nahverkehrsabgabe einzuführen. Die Steuerzahler würden bereits jetzt erheblich belastet und Autofahrer über Mineralöl- und Kfz-Steuer stark zur Kasse gebeten. Die angebotene Gegenleistung in Form eines Nahverkehrstickets sei dabei „Augenwischerei“. Die Grünen wollen, dass jeder, der in Stuttgart motorisiert unterwegs ist, ob mit Bus, Bahn oder Auto, ein ÖPNV-Ticket erwerben muss und dann die freie Wahl hat.  Viele Arbeitnehmer seien aber auf das Auto angewiesen, so der Steuerzahlerbund. Mangels Alternativen könnten viele gar nicht umsteigen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel